Über uns Made with MAGIX Das Anliegen des Projektes ist in erster Linie eine Verknüpfung touristischer Anziehungspunkte der Region Westerzgebirge /Vogtland. Unsere Heimatregion hat so manches zu bieten und doch fehlt es an einem gemeinsamen Konzept. Ziel ist es, einzelne und manchmal sogar konkurrierende Einrichtungen und Anziehungspunkte miteinander zu verknüpfen und so unsere Region als ein attraktiveres Urlaubs- und Reiseziel zu etablieren. Einen Bereich dieses Konzeptes soll auch die Erweiterung bzw. Reaktivierung der Schmalspurbahn zwischen Schönheide und Carlsfeld bilden. Langfristige Planungen gehen sogar von einer Neutrassierung bis Wernesgrün aus. Die bisherigen Planungen sahen einen Streckenverlauf um/über den Kuhberg vor, doch auf Initiative einzelner Bürger wurde ein Gedanke entwickelt, der einen Streckenverlauf entlang des alten Bahngleises durch Stützengrün vorsieht. Ja, es klingt utopisch und doch gibt es Möglichkeiten, die ein solches Projekt zur Realität werden lassen können. Doch was nützen die kühnsten Ideen wenn niemand davon erfährt. Auch wäre es unverantwortlich, wenn einzelne ein Projekt versuchen in die Tat umzusetzen, aber der Rest der Bevölkerung ablehnend zu einem solchen Vorhaben steht. Stützengrün kann bleiben was es ist, eine schöne Gemeinde mit dörflichem Charakter, die kaum jemand kennt, oder aber eine immer noch schöne Gemeinde, deren Bekanntheitsgrad aufgrund eines Tourismus- und Eisenbahnprojektes weit über die Orts- und Landesgrenzen hinaus wächst. Leider gibt es in unserer Gegend kaum noch Wachstumspotential im Bereich der Wirtschaft, wogegen der touristische Sektor noch Potential verspricht. Sollte dieses ungenutzt bleiben? An dieser Stelle man sollte auch nicht vergessen, dass es um unsere Zukunft und um die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder geht! Natürlich muss ein solches Projekt auch finanziert werden. Es ist verständlich, dass dabei erste Reaktionen kommen wie: Was man mit dem Geld alles im Straßenbau, im Bau von Kindergärten etc. machen könnte! Oder: Woanders haben die Kinder nichts zu essen und wir stecken viel Geld in den Aufbau einer alten Eisenbahnstrecke! Das ist alles richtig! Aber es muss dabei bedacht werden, dass die Fördergelder nur für ein solches Pilotprojekt zur Verfügung stehen! Diese Förderung ist also zweckgebunden. Unsere Region wurde für die Umsetzung eines solchen Vorhabens ausgewählt; in anderen Bundesländern funktioniert so etwas in ähnlicher Weise wunderbar. Wenn wir das Geld nicht „wollen“, geht die Förderung definitiv in eine andere Region von Sachsen. Natürlich gibt es viel Pro und Kontra und es gibt noch unzähligen Klärungsbedarf!